Stiva Veglia

Getestet von
Reiseexperte
Daniel

Einzelbewertungen für Stiva Veglia

Lage
Im kulinarisch noch weitgehend unentdeckten Bündner Oberland liegt bei Ilanz der Weiler Schnaus. Ein Abstecher lohnt sich und ist gut kombinierbar mit einem Aufenthalt in Flims-Laax.
Ambiente
Urgemütlich ist es in den beiden holzgetäferten Stuben – es riecht nach frisch gebeiztem Holz.
Infrastruktur
Das Restaurant verteilt sich auf zwei rustikal-elegante Gaststuben mit weiss eingedeckten Tischen. Während der warmen Jahreszeit lockt die kleine Terrasse mit herrlichem Ausblick.
Kulinarik
Ein Schmaus – das Schnauser «45 Minuten Ei» mit Rindstatar und mediterran-gerösteten Brotwürfeln. Die Variation vom Bergsaibling aus dem Val Lumnezia setzt noch einen drauf. Wir sind begeistert und überrascht, dass Tino Zimmermann mit nur einer Küchenhilfe auskommt. Die Gerichte sind so durchdacht und raffiniert, dass wir das Gefühl hatten, hier koche eine 10-köpfige Küchenbrigade für uns.
Weinkarte
Einladender Weinkeller, perfekt für Degustationen im kleinen Kreis. Die gepflegte Weinkarte mit rund 100 Positionen setzt den Fokus auf einheimische Gewächse.
Service
Entzückend! Auch wenn wir über eine Stunde zu spät und ausserhalb der regulären Öffnungszeiten auftauchen, bleibt Gastgeberin Cornelia Auchter gelassen und begrüsst uns charmant. Rasch sind Stau und Hektik vergessen und wir können uns ganz der Frischmarktküche von Tino Zimmermann widmen.

Stiva Veglia Restaurant, Schnaus

Ein altes, liebevoll renoviertes Bündner Gasthaus mit klein-feinem Restaurant. Tino Zimmermann setzt auf eine saisonale Frischmarktküche. Er lässt sich vom Angebot inspirieren und verarbeitet erstklassige regionale Produkte zu ehrlichen Gerichten ohne Firlefanz. Die Forellen bezieht er von Curdin Capeder aus dem Val Lumnezia, den Spargel aus seinem Heimatdorf Flaach im Zürcher Mittelland, die Eier kommen selbstverständlich aus Schnaus und Kräuter, Gemüse sowie Obst aus dem eigenen Garten. Die Liebe zum Produkt und die Kreativität, aus einfachen Dingen wunder­bare Gerichte zu zaubern, spürt man in allen seinen Kreationen. Meeresfische und Krustentiere sucht man auf der Karte vergeblich, denn die Schweiz liegt bekanntlich nicht am Meer. Authentisch, ambitioniert und einen Umweg immer wieder wert. Ruhetage: Montag und Dienstag
Preisskala €€
Bezaubernder und aufmerksamer Service, der keine Wünsche offen lässt.
«In the middle of nowhere» – in unmittelbarer Nähe gibt es (noch) kein von Pillow & Pepper empfohlenes Hotel. Die Häuser in der Umgebung sind lediglich zweckmässige Schlafstätten.

Standort: Schnaus | Graubünden

Stiva Veglia
Sum Vitg · 7130 Schnaus
Telefon +41 81 925 41 21

stiva@veglia.ch
http://stiva.veglia.ch

Pillow & Pepper Insiderwissen