Gasthaus Adler

Getestet von
Reiseexpertin
Ekaterina

Einzelbewertungen für Gasthaus Adler

Lage
Mitten im kleinen Winzerdorf Fläsch, vis-à-vis vom Dorfladen "Volg".
Ambiente
In den zwei kleinen, holzgetäferten Stuben sitzt man unprätentiös gemütlich.
Infrastruktur
Acht weiss eingedeckte Tische verteilen sich auf die zwei Holzstuben im ersten Stock. Schöner Weinkeller für Degustationen und Aperitifs, Fumoir in der Adlerstube und kleine Terrasse für die warme Jahreszeit.
Kulinarik
Ehrliche, bodenständige Küche mit einer Prise Kreativität. Die Gerichte von Siggi Tschurtschenthaler zeigen, wo er zu Hause ist: in Graubünden und im Südtirol. Einer seiner Klassiker: Hirschrücken in Kakao gebraten, serviert mit Mohnschupfnudeln. Anschliessend unbedingt Platz für den feinen Kaiserschmarren lassen, denn der gebürtige Südtiroler ist auch ein begnadeter Patissier.
Weinkarte
Die Karte offenbart eine wunderbare Auswahl an rund 400 Positionen und setzt den Fokus auf Weine aus der Bündner Herrschaft.
Service
Freundlich, kompetent und aufmerksam.

Gasthaus Adler Restaurant, Fläsch

Die Bündner Herrschaft ist dank ihren berühmten Weinen immer eine Reise wert – und die kreative Küche von Siggi Tschurtschenthaler auch. Mitten im kleinen Winzerdorf Fläsch kocht der junge Südtiroler. Seine Küche zeichnet sich durch Frische und Bodenständigkeit gepaart mit Raffinesse aus. Zum Auftakt: Südtiroler Schüttelbrot mit Frischkäsemousse, gefolgt von Kürbis-Zitronengras-Currysuppe mit Gambasspiess. Im Hauptgang: Hirschrücken in Kakao gebraten – würzig und mit Charakter abgeschmeckt. Dazu werden feine Mohnschupfnudeln gereicht. Zum Abschluss: Kaiserschmarren aus der Kupferpfanne geschöpft, serviert mit Zwetschgenröster und Vanillesauce. Ein ausgedehntes Mittagessen im "Adler" ist immer eine Sünde wert! Die angefutterten Kalorien kann man anschliessend beim Spaziergang durch die Weinberge verbrennen. Der pittoreske Weinwanderweg startet direkt beim Haus. Ruhetage: Dienstag und Mittwoch
Preisskala €€
Im "Adler" gibt's Weine der besten Bündner Winzer zu fair kalkulierten Preisen! Der Chardonnay von Gantenbein sowie der Pinot Noir "H" von Christian Hermann – beides hervorragende Tropfen der zwei Spitzenwinzer aus Fälsch – schmecken uns hier doppelt so gut. Unbekümmert ordern wir gerne auch eine zweite Flasche.
Der Eingangsbereich weckt keine Vorfreude. Es lohnt sich jedoch, die Treppe hinaufzusteigen.

Standort: Fläsch | Graubünden

Gasthaus Adler
Kreuzgasse · 7306 Fläsch
Telefon +41 81 302 61 64

http://www.adlerflaesch.ch
info@adlerflaesch.ch

Pillow & Pepper Insiderwissen