L'Hôtel Particulier

Getestet von
Reiseexpertin
Joanna

Einzelbewertungen für L'Hôtel Particulier

Lage
In einem idyllischen Innenhofgarten, ruhig und doch nur fünf Fussminuten vom Place du Forum entfernt.
Ambiente
Ein durchgestyltes intimes Kokon! Palazzo Grandezza trifft auf zeitgenössischen Chic.
Infrastruktur
Aussenpool (nicht geheizt), Frühstücksraum, Bar, Geschenkboutique mit den herrlichen Duftkerzen von Elisabeth De Feydeau, kleiner Spa mit Hamam und Behandlungsraum, Valet Parking Service.
Kulinarik
Reichhaltiges Frühstück am Tisch serviert, kleine Snack-Karte tagsüber. Kein Restaurant im Hotel, was jedoch kein Problem ist, da viele Restaurants in Gehdistanz liegen. Besonders empfehlenswert: "Chez Caro" und "A Côté" – das Bistro von Sternekoch Jean-Luc Rabanel.
Zimmer
17 individuell und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Zimmer und Suiten verteilen sich auf zwei Gebäude – das Haupthaus und das Nebengebäude "33". Die 7 Zimmer und Suiten im herrschaftlichen Haupthaus haben besonders viel Charme, die Zimmer im Nebengebäude sind modern eingerichtet. Die Bäder sind mit den Pflegeprodukten "Eau d'orange verte" von Hermès bestückt. Kostenloses WiFi.
Service
Brigitte Pagès de Oliveira und ihr Team sind mit Herz und Seele um das Wohl der Gäste besorgt.

L'Hôtel Particulier Hotel, Arles

Arles lockt nicht nur mit seiner berühmten Stierkampfarena und dem romanischen Portal der Kirche St-Trophime, sondern neu auch mit der im April 2014 eröffneten Fondation Vincent van Gogh. Der niederländische Maler liess sich 1888 von Arles, seinen Farben und dem besonderen Licht inspirieren. Während seines 16-monatigen Aufenthaltes schuf er fast 200 Gemälde, darunter auch das "Nachtcafé" und die "Caféterrasse am Abend". Auf dem Place du Forum findet man auch das Café, das genau der Ansicht von van Goghs Bild entspricht – leider eine Touristenfalle. Dafür wird das schmucke L'Hôtel Particulier mehr als seinem Namen gerecht und ist unsere Entdeckung in Arles. Hinter einem unscheinbaren Eingangsportal verbirgt sich das Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert von Baron de Chartreuse mit einem lauschigen Innenhof. Im Erdgeschoss laden der weisse Salon mit Bar und die Geschenkboutique zum Verweilen ein, doch am schönsten ist es im Garten unter den schattenspendenden Bäumen. Über eine herrschaftliche Wendeltreppe gelangt man zu den imposanten Zimmern und Suiten. Hier fühlt man sich gut aufgehoben, lässt das Licht auf sich wirken und greift vielleicht zum Pinsel, wie einst van Gogh. Bei uns reicht es jedoch nur für ein Selfie.
Preisskala €€
Mitten im quirligen Arles ist der lauschige Innenhof mit seinem altem Baumbestand ein wunderbarer Ort zum Frühstücken und Relaxen.
Der Eintritt zum kleinen Spa ist nicht im Zimmerpreis inbegriffen.

Standort: Arles | Provence

L'Hôtel Particulier
4, Rue de la Monnaie · 13200 Arles

http://www.hotel-particulier.com
contact@hotel-particulier.com

Pillow & Pepper Insiderwissen