Les Haras

Getestet von
Reiseexpertin
Joanna

Einzelbewertungen für Les Haras

Lage
Am Rande des historischen Viertels "La Petite France". Ein idealer Ausgangspunkt, um Strassburg zu entdecken.
Ambiente
Das Thema Pferd wird modern und gekonnt in Szene gesetzt. Sattelleder ist der rote Faden, der sich durch alle Räume durchzieht.
Infrastruktur
Brasserie Les Haras, Frühstücksraum mit Bar und schöner Innenhof mit Lounge.
Kulinarik
Darauf hat Strassburg lange gewartet – eine mondäne Brasserie, die den Zeitgeist von heute trifft. Die zwei grossen Räume haben die Designer mit einer spektakulären Treppe verbunden. Herrlich sitzt es sich oben im ehemaligen Heuboden, unter offenem Dachgestühl. In der Showküche kann man Chefkoch François Baur und seinem Team bei der Arbeit zusehen. Französische Klassiker und elsässische Spezialitäten werden modern neu interpretiert. Die Brasserie wird vom 3-Sterne-Koch Marc Haeberlin geführt.
Zimmer
55 neuwertige, moderne Zimmer verteilen sich auf vier Gebäude und sind in Naturtönen gehalten: Beige, Karamell, Braun und Grau. Viel Holz und Leder prägen die Inneneinrichtung und verleihen den Zimmern ihren unwiderstehlichen nussig-herben Duft. Alle mit Teekocher, Minibar, wertigen parabenfreien Pflegeprodukten im Bad sowie kostenlosem Wi-Fi.
Service
Ausgesprochen zuvorkommend und gastorientiert.

Les Haras Hotel, Strasbourg

Drei unter einem Dach: Das ehemalige staatliche Pferdegestüt Les Haras ist seit Oktober 2013 ein schickes Designhotel, eine mondäne Brasserie (die täglich bis auf den letzten Stuhl ausgebucht ist) sowie Biocluster, der seine Räumlichkeiten an innovative Startup-Unternehmen aus Forschung und Medizin vermietet. Alle Räume sind vom berühmten Designer-Architekten-Duo Patrick Jouin und Sanjit Manku gestaltet worden – lässig und informell. Die beiden haben die Vergangenheit bei der Renovierung geschickt aufgegriffen. Es gibt Hocker, die an Sattelböcke erinnern, hölzerne Schiebetüren zum Bad, die man mit Lederriemen öffnet und die Wandbespannung über dem Bettkopf ist aus feinstem Leder einer französischen Manufaktur, die auch Hermès beliefert. Ein gelungenes modernes Design in warmen Naturtönen, das nicht nur Pferdenarren und Architekturliebhaber überzeugt.
Preisskala
Der lauschige Innenhof mit seinem majestätischen, rund 400-jährigen Japanischen Pagodenbaum (Sophora Japonica) ist eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt. Wer gerne bei offenem Fenster schläft, sollte ein Zimmer mit Blick zum Innenhof buchen.
Die Mansardenzimmer in den historischen Gebäuden haben gar kleine Dachfenster und sind dunkel.

Standort: Strasbourg | Elsass

Les Haras
23 Rue des Glacières · 67000 Strasbourg

Pillow & Pepper Insiderwissen