Hotel Zoo

Getestet von
Reiseexpertin
Joanna

Einzelbewertungen für Hotel Zoo

Lage
Mal ehrlich, ob klassischer Tourist, regelmässiger Berlin-Besucher oder VIP – wer möchte nicht direkt am Ku'damm, der wichtigsten Shoppingmeile der Stadt wohnen?
Ambiente

Es war und soll wieder das VIP-Hotel der Berlinale sein. Romy Schneider, Grace Kelly und Gina Lollobrigida sind einst von hier direkt auf den roten Teppich gestiegen. Im neu eröffneten Hotel Zoo hat lediglich die Farbe des Teppichs gewechselt.

Infrastruktur

Restaurant "Grace" mit zwei Terrassen, Bar, Living-Room, Fumoir im Wintergarten, Dachterrasse, Fitnessraum, Spa-Anwendungen in Kooperation mit Aveda (gleich um die Ecke oder im Hotelzimmer).

Kulinarik

Reichhaltiges Frühstück und moderne, aromatische Küche ohne Schnickschnack im Restaurant "Grace". Behutsam werden ungewohnte Aromen beigemischt, die das Geschmackserlebnis innovativ abrunden.

Zimmer

145 originelle Zimmer und Suiten mit industriellem Charme und Blick zum Kurfürstendamm oder Innenhof. Alle mit dunklem Parkettboden, Nespresso Kaffeemaschine, Apple TV, Regendusche oder (zum Teil freistehender) Badewanne. Im Bad flauschige Handtücher und Bademäntel von Maison Martin Margiela sowie Pflegeprodukte „Liquid Dreams“ von April Aromatics, der Kosmetikmarke der in Berlin ansässigen Parfümeurin Tanja Bochnig.

Service
Die meisten Mitarbeiter verfügen über 5-Sterne-Hotelerfahrung. Dies merkt man an der professionellen, souveränen und freundlichen Art; jedoch dürfen einige Abläufe, wie Check-in noch optimiert werden.

Hotel Zoo Hotel, Berlin

Trauern Sie den goldenen Zwanzigern nach? Im Hotel Zoo am Kurfürstendamm können Sie sich in die schillernde Zeit der Charleston tanzenden und Absinth trinkenden Berliner Bohème zurückversetzen. Das geschichtsträchtige Glamour-Hotel ist von VIPs für VIPs gemacht. Die schicke Adresse betritt man über den jadegrünen Teppich von Diane von Fürstenberg mit einem Muster aus schleichenden Leoparden. Der 22 Meter lange Catwalk führt den Ankommenden zur Rezeption. Von hier öffnet sich der Blick auf das Herzstück des Hotels – den Living Room. Freigelegte Original-Backsteinwände aus dem Jahre 1891, ein grosser Kamin, sieben Meter hohe Decken, handgefertigter Stuck und übergrosse Industriefenster schaffen eine gelungene Balance zwischen New Yorker Townhouse-Atmosphäre und klassischer Eleganz.

Preisskala
Für sie: Nagellack in der Minibar. Mit der Berliner Marke Uslu Airlines hat das Hotel Zoo eine eigene Farbe kreiert – viva Jadegrün! Für ihn: pikante Fotokunst aus der „Voyeur-Perspektive“. Der schwedische Fotograf Andreas Kock inszenierte kurz vor der Schliessung zum Umbau die alten Zimmer des Hotels für seine Fotoserie „Stalker“.
Die Zimmer der untersten Kategorie verfügen über winzige Einbauschränke und sind definitiv nichts für Reisende mit grossen Koffern und Ansprüchen.

Standort: Berlin | Deutschland

Hotel Zoo
Kurfürstendamm 25 · 10719 Berlin

http://www.hotelzoo.de
res@hotelzoo.de

Pillow & Pepper Insiderwissen